WEGGEHEN

  "Weggehen ist vor allem das Aussteigen aus sich selbst. Nimm die Welt als ein Zentrum, anstelle von dir selbst. Durchbrich die Kruste der Selbstsucht, die alle wie
in einem Gefängnis einsperrt.

Zu weggehen ist nicht, eine Lupe auf meiner kleinen Welt zu drehen.

Zu weggehen bedeutet, sich nicht mehr umzudrehen, als wäre man der Mittelpunkt der Welt und des Lebens.

Zu weggehen bedeutet nicht, Meilen zu verschlingen und Überschallgeschwindigkeiten zu erreichen. Es ist vor allem zu sehen, offen für andere, gehen Sie ihnen entgegen. Es geht darum, jemanden zu finden, der auf dem gleichen Weg mit mir geht, mir nicht als mein Schatten zu folgen, sondern andere Dinge als mich zu sehen und sie mir zu zeigen. "

Dom Hélder Câmara (1909-1999)